News

31.07.2019 | „A+“ mit stabilem Ausblick – Standard & Poor’s bestätigt ausgezeichnetes Rating für Vienna Insurance Group (VIG)

VIG damit weiterhin bestgeratetes Unternehmen im ATX

Die internationale Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat am 30. Juli 2019 in einer Presseaussendung das Rating der Vienna Insurance Group mit „A+“ und stabilem Ausblick erneut bestätigt.

Geschäftsrisikoprofil: Stark
S&P begründet das positive Ergebnis mit dem vielfältigen Produktportfolio inkl. solider Prämiendiversifikation der Konzerngesellschaften und der marktführenden Position in Österreich und CEE. Darüber hinaus sind die Mehrmarkenstrategie, der Multikanalvertrieb sowie die geographische und produktspezifische Diversifikation wesentlich für die Bewertung. Im Marktvergleich hebt S&P die kontinuierlich positive operative Leistung der VIG hervor.

Finanzrisikoprofil: Sehr stark
S&P bescheinigt der Vienna Insurance Group eine „komfortable Kapitalausstattung“ auf AAA-Anforderungsniveau. Dabei geht die Ratingagentur davon aus, dass diese auch weiterhin bestehen wird. Zusätzlich betont S&P, dass die Kapitalausstattung der VIG mit einer sehr soliden Solvenzquote von 239 Prozent stark ist.

Der stabile Ausblick beruht auf der führenden Marktposition der Versicherungsgruppe in Österreich und CEE sowie auf den Erwartungen, dass die Erträge unter Berücksichtigung des organischen und externen Wachstums sowie der Dividendenausschüttungen weiterhin die sehr gute Kapitalausstattung unterstützen werden.

Die Presseaussendung finden Sie auch unter http://www.vig.com

Ausgabe 12/2019 | Extrem starke Bonität: Bestnote und Höchstwertung für die InterRisk Lebensversicherungs-AG

FOCUS-MONEY: Bei welchen Lebensversicherern können Kunden auch in Zukunft gute Leistungen erwarten? Die Antwort auf diese Frage hängt ganz entscheidend von der finanziellen Situation der Versicherungsgesellschaften und deren Bewertung durch Stabilitätsprüfer wie z. B. Map-Report ab. Zur Schaffung von Transparenz hat FOCUS-MONEY die Urteile der verschiedenen Analysehäuser in einem eigenen Notenschema zusammengefasst. Die InterRisk Lebensversicherungs-AG punktet mit hervorragender Bonität und sichert sich durch die Bestnote 1,0 die Gesamtbewertung „Extrem Stark“.
(FOCUS-MONEY, 12/2019)

Ausgabe 05/2019 | InterRisk als „Fairster Schadenregulierer“ ausgezeichnet

FOCUS-MONEY | ServiceValue: „Wie beurteilen Sie insgesamt die Regulierung des Schadens- oder Leistungsfalles seitens dieses Versicherers?“ Bereits zum zweiten Mal stellte ServiceValue im Auftrag von FOCUS-MONEY diese Frage, um anhand von fast 59.000 Kundenstimmen die fairsten Versicherer aus Kundensicht zu ermitteln. Dabei wurden insgesamt 615 Anbieter aus 19 Versicherungssparten unter die Lupe genommen. "Fairster Schadenregulierer" lt. FOCUS-MONEY in der Sparte „Private Haftpflicht“ ist die InterRisk mit der Höchstwertung „Sehr Gut“.
(FOCUS-MONEY 5/2019)

Ausgabe 02/2019 | Verbraucherfreundlichkeit: InterRisk mit Höchstwertung „Sehr Gut“ ausgezeichnet

FOCUS-MONEY Versicherungsprofi | ServiceValue: Bereits zum vierten Mal hat FOCUS-MONEY in Zusammenarbeit mit ServiceValue den deutschen Versicherungsmarkt in puncto Verbraucherfreundlichkeit unter die Lupe genommen. Dafür wurden mehr als 28.000 Assekuranz-Kunden befragt. Die InterRisk schaffte im Testfeld der Maklerversicherer mit einer Verbesserung des Verbraucherfreundlichkeits-Index um 1,6 Punkte im Vergleich zum Vorjahr den größten Sprung nach vorne. Die damit erzielte Höchstwertung „Sehr Gut“ belegt einmal mehr den Erfolg der Servicemaßnahmen 2018, mit denen die InterRisk die Kundenzufriedenheit merklich verbessern und das firmeneigene Motto "einfach herausragend – herausragend einfach" erfolgreich und für jedermann transparent mit Leben erfüllen konnte.
(FOCUS-MONEY | Der Versicherungsprofi 2/2019)

04.09.2018 | Vienna Insurance Group Rating „A+“ mit stabilem Ausblick bestätigt

VIG bleibt aktuell bestgeratetes Unternehmen im ATX

Die internationale Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat am 30. August 2018 der Vienna Insurance Group (VIG) das Rating „A+“ mit stabilem Ausblick erneut bestätigt.

Geschäftsrisikoprofil: Stark
Standard & Poor’s beurteilt das Geschäftsrisikoprofil der VIG als „stark“. Begründet wird dies durch die Marktführerschaft in Österreich, Zentral- und Osteuropa und das breite Produktportfolio in den Bereichen Nichtleben, Leben und Kranken. Weitere ausschlaggebende Faktoren für diese hervorragende Beurteilung durch S&P sind die Mehrmarkenstrategie, die gut etablierte Multikanalvertriebsstrategie sowie die geografische und produktspezifische Diversifikation. Als Wettbewerbsvorteil wird die bis 2033 verlängerte Kooperation mit der Erste Group sowie die damit einhergehende Forcierung des Bankenvertriebs gesehen.

Finanzrisikoprofil: Sehr stark
Die Kapitalausstattung der VIG erfüllt die „AAA“-Anforderungen. Die Solvenzquote der Vienna Insurance Group wird im Zusammenhang mit der gegebenen Zinssensitivität als solide hervorgehoben. Positiv erwähnt werden darüber hinaus die gute Rentabilität und die verbesserte Kosteneffizienz. Als Stärke wird die „außergewöhnlich“ hohe Liquidität der VIG angesehen. S&P bescheinigt dem Management der Vienna Insurance Group eine konsistente und erfolgreiche Umsetzung der geplanten Maßnahmen, um Gruppen- als auch bereichsspezifische Ziele zu erreichen.

Lesen Sie mehr zum Standard & Poors Unternehmensrating auf der VIG-Website.

18.08.2017 | Standard & Poor’s bestätigt Rating „A+“ mit stabilem Ausblick

VIG bleibt aktuell bestgeratetes Unternehmen im ATX

Die internationale Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat am 17. August 2017 der Vienna Insurance Group (VIG) das Rating „A+“ mit stabilem Ausblick bestätigt, verbunden mit der Erwartung weiterhin starker Erträge und hoher Kapitalausstattung.

Standard & Poor’s bewertet das Geschäftsrisikoprofil der VIG als „stark“ aufgrund der weiter führenden Marktposition in Österreich und in Zentral- und Osteuropa. Positiv werden auch die geografische und produktspezifische Diversifikation sowie die gut etablierte Multikanalvertriebsstrategie hervorgehoben. Die exklusive Kooperation mit der Erste Group und auch die Mehrmarkenstrategie werden als starke Wettbewerbsvorteile gesehen. Die VIG profitiert laut Ratingagentur von der prosperierenden Wirtschaft in Österreich und CEE, wobei das Wachstumspotential primär in den Märkten in Zentral- und Osteuropa gesehen wird.

Das Finanzrisikoprofil der VIG wird als „sehr stark“ beurteilt. Die beträchtliche Kapitalausstattung des Konzerns erreicht für 2016 die S&P-Richtgröße für „AAA“. Eine konservative Investment- und Rückversicherungspolitik schützt die Gruppe aus Sicht von S&P gegen Volatilitäten bei Erträgen und Kapital. Die finanzielle Flexibilität wird von der Ratingagentur ebenfalls positiv erwähnt. Als Stärke wird die „außergewöhnlich“ hohe Liquidität der VIG angesehen. In Kombination mit einem „adäquaten“ Risikomanagement und „starkem“ Management und Governance der Gruppe führte dies zur Bestätigung des Ratings, das auch weiterhin mit einem „stabilen Ausblick“ versehen ist.

Auszeichnungen

 
 
 
 

© 2019 InterRisk Versicherungen, Wiesbaden

Wiener Städtische Versicherungsverein
Vienna Insurance Group

Partner-Portal

- Sie verlassen www.interrisk.de -